Unsere Themenseiten

Bundesprogramm läuft aus

:

Ist Demmins 24-Stunden-Kita in Geldnot?

Sie ist schon im Betrieb, doch noch laufen die Bauarbeiten rund um die Demminer 24-Stunden-Kita. 
Sie ist schon im Betrieb, doch noch laufen die Bauarbeiten rund um die Demminer 24-Stunden-Kita.
Georg Wagner

Das Bundesprogramm zur Unterstützung von 24-Stunden-Kitas läuft aus. Welche Folgen hat das für die frisch eröffnete Kita in Demmin?

Noch laufen die Bauarbeiten rund um die Demminer 24-Stunden-Kita. Jens Biederstädt, Regionalleiter des Trägerwerks Soziale Dienste, spricht von der „Aufbauphase“, in der man sich derzeit befindet. Richtig fertig sein soll die Einrichtung Ende Mai. Die offizielle Einweihung ist für den 14. Juni angesetzt.

Europa statt Bund

Wie nun bekannt wurde, läuft Ende 2018 das Bundesprogramm aus, mit dem der Aufbau und der Betrieb der 24-Stunden-Kitas gefördert wird. Schlechtes Timing, könnte man meinen. Doch Biederstädt ist gelassen: „Das betrifft uns nicht.“ Das Trägerwerk habe sich zwar um diese Mittel bemüht, sei aber abgelehnt worden.

Das Bundesprogramm, so Biederstädt, fördere nur den Altbestand. In Demmin gab es aber einen Neubau. Die Finanzierung lief deshalb über Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Auch die diskutierte stärkere Kostenbeteiligung der Arbeitgeber, die besonders von einer 24-Stunden-Kita profitieren, kommt im Demminer Fall kaum infrage. Man sei keine Betriebskita, sondern „ein ganz normaler Kindergarten.“