CORONA-KRISE

Demminer Tafel braucht finanzielle Hilfe

Um die Bedürftigen in Demmin und Umgebung weiterhin gut versorgen zu können, ist die Demminer Tafel dringend auf Geldspenden angewiesen. Ein dringender Appell der Mitarbeiter.
Die Mitarbeiter der Demminer Tafel haben derzeit alle Hände voll zu tun, um die Bedürftigen zu versorgen. Dazu sind
Die Mitarbeiter der Demminer Tafel haben derzeit alle Hände voll zu tun, um die Bedürftigen zu versorgen. Dazu sind dringend Spenden notwendig. Tobias Holtz
Demmin.

Der Demminer Tafel e.V. hilft tagtäglich etlichen Menschen in akuten Notsituationen – mit Lebensmitteln und sozialer Teilhabe. Um dieses wichtige Angebot in Zeiten von Coronagefahr auch weiter aufrechterhalten zu können, benötigt der Verein allerdings nicht nur Spenden von Supermärkten, Gaststätten und Hotels, sondern auch zunehmend finanzielle Unterstützung.

„Alle unsere laufenden Kosten werden ausschließlich aus Spendenmitteln finanziert, da wir als gemeinnütziger Verein nicht durch staatliche Zuschüsse subventioniert werden“, erklärt Mitarbeiterin Manuela Zeidler gegenüber dem Nordkurier.

Spenden unverzichtbar: „Da zählt jeder Cent”

Neben der Miete ist vor allem für die Wartung und Instandhaltung der beiden Kühlfahrzeuge regelmäßig eine größere Summe fällig. „Geldspenden von privaten Personen oder Firmen sind für unsere Arbeit also unverzichtbar. Da zählt jeder Cent“, betont Manuela Zeidler, die sehr froh ist, dass alle Mitarbeiter trotz der aktuellen Situation tatkräftig mit anpacken und sich für bedürftige Menschen einsetzen.

Wer die Arbeit der Demminer Tafel unterstützen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 03998 433413 oder per E-Mail tafeldm@kdw-greifswald.de melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Demmin

Kommende Events in Demmin (Anzeige)

zur Homepage