COVID-19

Zahl der Corona-Fälle in Brandenburg steigt auf 429

In Brandenburg wurden bis Dienstagmorgen 54 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Besonders betroffen ist Potsdam.
In Brandenburg wurden 54 neue Corona-Fälle nachgewiesen.
In Brandenburg wurden 54 neue Corona-Fälle nachgewiesen. Sebastian Gollnow
Potsdam.

Derzeit gibt es insgesamt 429 Menschen in Brandenburg, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden (Stand: 24.03.2020, 08:00 Uhr). Die Zahl der laborbestätigten Covid-19-Fälle habe sich im Vergleich zum Vortag um 54 erhöht, teilte das Gesundheitsministerium in Potsdam am Dienstagmorgen mit. 34 Personen seien in klinischer Behandlung, davon würden acht intensiv medizinisch beatmet.

Mehr lesen: Coronavirus kann auch Jüngere massiv treffen.

Die meisten neuen Fälle gebe es in Potsdam: Dort seien 19 weitere Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Erkrankten in der Stadt auf 41. In den Kreisen Barnim, Oberhavel und Spree-Neiße gebe es jeweils sechs neue Fälle, im Kreis Elbe-Elster fünf, in Brandenburg a. d. Havel, Cottbus und im Havelland je drei, in den Kreisen Dahme-Spreewald, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming je einen Fall.

In den übrigen Landkreisen, darunter die Uckermark, gibt es den Zahlen zufolge keine neuen nachgewiesenen Fälle.

Am Samstag war ein Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus im Landkreis Oberhavel gemeldet worden.

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Potsdam

Kommende Events in Potsdam

zur Homepage