Kunstaktion in Chemnitz

:

Wölfe zeigen Hitlergruß vor Marx-Monument

Mit zehn Wölfen aus Bronze hat ein Brandenburger Künstler in Chemnitz ein Zeichen gegen wachsenden Radikalismus gesetzt.
Mit zehn Wölfen aus Bronze hat ein Brandenburger Künstler in Chemnitz ein Zeichen gegen wachsenden Radikalismus gesetzt.
Wolfgang Schmidt

Ein Bildhauer aus Brandenburg hat gegen rechten Hass protestiert. Er stellte zehn Bronzewölfe aus. Die Aktion richtete sich auch gegen Maaßen und Seehofer.

Mit einer Kunstaktion vor dem Karl-Marx-Monument will der Bildhauer Rainer Opolka gegen rechten Hass und Gewalt protestieren. Bei dem eintägigen Projekt stellt der Brandenburger an diesem Donnerstag zehn Bronzewölfe auf. Dies sei als Anspielung auf Politiker wie den Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke gemeint, teilte Opolka mit.

Fünf Wolfplastiken würden den Hitlergruß zeigen, einige würden angreifen, wieder andere hätten Augenbinden und seien an der Leine. Am Rand stünden Mitläufer. Flankiert wird die Aktion mit Schildern, auf denen Sätze stehen wie „Wo gehetzt wird, wird später auch getreten!” und „Herr Maaßen und Herr Seehofer: Rechtsradikalismus ist die Mutter aller Probleme.”

Projekt als Reaktion auf Proteste in Chemnitz

Opolka, der mit seiner Ausstellung „Die Wölfe sind zurück?” nach eigenen Angaben in Dresden, Berlin und Potsdam 250.000 Besucher angelockt hatte, sieht das Projekt auch als Reaktion auf die aggressiven Proteste in Chemnitz nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen.

„Es ist etwas faul, wenn Terroristen oder Kriminelle morden, aber es ist ebenso problematisch, wenn der Hitlergruß gezeigt, Menschen wegen ihrer Hautfarbe gejagt, Asylheime angesteckt, Journalisten angegriffen und jüdische Restaurants überfallen werden”, sagte der Künstler.

Kommentare (5)

Wenn Merkels Politik das hohe Credo sein soll incl. der massenweisen Zuwanderung von Terroristen Moerdern und Verbrechern - dann ist eine dadurch erzeugte rechte nationale Einstellung die normalste Reaktionen darauf - Schaden das so ein schoenes Land von Idioten regiert wird- noch schlimmer - Idioten diese Idioten immer wieder waehlen Chts

... der Tod des farbigen Deutsch-Kubaners in Chemnitz von Extremisten für ihre menschenfeindliche Weltanschauung missbraucht? Er wird nie als Alibi-Märtyrer für "rechte nationale Einstellung" taugen. Da lobe ich die Bronzewölfe, die Bilder erzeugen und zum Nachdenken anregen können.

In Berlin Regiert schon im Viertel ein Araberclan, da traut sich kein Polizist mehr rein, die leben von Hartz 4 und brauchen ihr Vermögen nicht offenlegen, weil der Jobcenter Angst hat. In paar Jahren haben wir ein Arabischen Bürgermeister in Berlin

Halten wir das mal fesst, wir leben in einem linken System, welches sich kaum noch von der UDSSR unterscheidet, in dem den Menschen die arbeiten fasst 70% von ihrem Lohn Realsteuern abgezogen werden, welches nicht für die eigenen Bedürftigen verwendet wird, sondern mit vollen Händen ins Ausland, an Betrüger und Kriminelle umverteilt wird! "Volksvertreter" machen in Afrika Werbung für unser Sozialsystem und das alle willkommen sind ohne Leistung zu bringen ,natürlich auf die Kosten der Einheimischen! Dieses Land wurde von unseren Ahnen unter schweren Entbehrungen aufgebaut, sie arbeiteten und starben, damit wir die Erben es besser haben als sie und dann kommen Typen wie sie und verschenken ein Tausendjähriges kulturelles Erbe an Fremde ohne jegliches Recht dazu! Und dann werfen Realitätsverweigerer erster Güte wie sie den Menschen die sich für ihre Heimat und Nachkommen einsetzen und unterstellen ihnen eine "menschenfeindliche Weltanschauung" ,sie sind schwer geistesgestört lassen sie sich bitte behandeln! Wer den Mainstream ohne jegliche eigene Überprüfung schluckt sollte anderen Menschen mal lieber nichts unterstellen! Menschenfeindlich ist es Völker bewusst zur Vermischung zu zwingen (Merkel hat schon 2008 fesstgestellt ,dass Multikulti Menschenfeindlich ist es Flüchtlingsströme künstlich zu erschaffen ("Einmaliges Experiment in Europa" ZDF) Menschenfeindlich ist es die bevölkerung zu mit Waffengewalt zu zwingen fremde und kriminelle vollzuversorgen! Ich könnte stundenlang weiter aufzählen was an dem System welchem sie gerade beistehen menschenfeindlich ist ! Die natürliche Ordnung zu erhalten ist ganz sicher nicht Menschenverachtend und nichts anderes wollen Rechte

Edelweiß Bei Kanzler Adenauer und Kohl wäre es nicht passiert, was aus Deutschland geworden ist