NACH WALDBRAND-EINSATZ

Brandenburger Feuerwehr gerät bei Unfall in den Graben

Auf der Fahrt zu einem Einsatz ist ein Feuerwehrauto in Brandenburg in einem Graben gelandet. Ein Crash, der richtig teuer wird.
dpa
Dieses Einsatzfahrzeug der Feuerwehr ist nach einem Unfall bei Brieselang im Graben gelandet.
Dieses Einsatzfahrzeug der Feuerwehr ist nach einem Unfall bei Brieselang im Graben gelandet. Christian Pörschmann
Brieselang.

Ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr ist im Land Brandenburg auf der Fahrt zu einem Waldbrand-Einsatz auf der Landstraße L201 zwischen Brieselang und Altbrieselang im Graben gelandet. Vier Feuerwehrleute seien vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion West am Dienstag. Die Kameraden seien aber nicht schwer verletzt worden.

Mit Blaulicht hatte das Feuerwehrfahrzeug mehrere Autos überholt und war in den Graben geraten, als eine 69-Jährige zum Überholen ausscherte. An dem Fahrzeug mit einem Wert von etwa 450.000 Euro sei Totalschaden entstanden.

Das Einsatzfahrzeug war nach der Kontrollfahrt zu einem Waldbrand vom Vortag erneut auf dem Weg zu einem Feuer. Die Straße von Falkensee musste wegen der Bergungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt werden.

StadtLandKlassik - Konzert in Brieselang

zur Homepage