UNTERRICHT UND AUSSTATTUNG

An der Schule 2.0 hapert es noch

Computer und Smartphones sind im Alltag nicht mehr wegzudenken – privat und beruflich. Informatik wird aber nicht einmal an der Hälfte der Schulen gelehrt. Das ist nicht das einzige Problem.
Durchschnittlich teilen sich knapp sieben Schüler einen Internetarbeitsplatz in brandenburgischen Schulen.
Durchschnittlich teilen sich knapp sieben Schüler einen Internetarbeitsplatz in brandenburgischen Schulen. Arne Dedert
Potsdam.

Brandenburgs Schulen sind noch nicht vollständig im Computerzeitalter angekommen. Wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann, Saskia Ludwig und Michael Schierack hervorgeht, gab es im Schuljahr 2014/2015 nur an 304 Schulen Informatikunterricht. Darin eingeschlossen sind 123 Grundschulen, die den Unterricht in den Klassenstufen 1 bis 6 anboten.

Was im Umkehrschluss allerdings heißt, dass nicht an allen Brandenburger Oberschulen das...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit Kreditkarte oder SEPA

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Potsdam

Kommende Events in Potsdam (Anzeige)

zur Homepage