SPORTVEREIN

Trainer verlangt Sex-Fotos von Jugendlichen

Der Fußballtrainer soll junge Vereinsmitglieder genötigt haben, ihm intime Fotos zu schicken. Die Polizei ermittelt wegen Kinderpornographie.
Der Trainer verlangte Sex-Fotos von mehreren Jugendlichen.
Der Trainer verlangte Sex-Fotos von mehreren Jugendlichen (Symbolfoto). Matimix
Bad Kissingen.

Eltern und Vereinsspitze sind schockiert: Ein Jugendtrainer soll 14- und 15-jährige Teenager, die bei ihm Fußballtraining hatten, dazu gebracht haben, ihm sex-bezogene Nacktbilder von sich zu schicken. Bisher seien den Ermittlern knapp zehn mutmaßliche Opfer bekannt.

Beschuldigt wird ein junger Mann

Laut „Main-Post” wird gegen den jungen Mann aus dem Kreis Bad Kissingen (Bayern) wegen Verdachts des Besitzes und der Beschaffung von Kinder- und jugendpornografischen Inhalten ermittelt. Der Beschuldigte sei selbst erst zwischen 18 und 21 Jahre alt.

Der Fußballtrainer soll laut Pressestelle des Präsidiums Würzburg die Jugendlichen unter einem Vorwand veranlasst haben, intime Fotos zu machen und ihm zuzuschicken. „Die Opfer haben die Bilder selbst gemacht, es gab keinen Zwang. Sie wurden nicht in den Räumlichkeiten des Sportvereins hergestellt”, so Philipp Hümmer vom Präsidium zur Main-Post.

Eltern gingen zur Polizei

Der Sportverein in Unterfranken soll sofort gehandelt und den Trainer suspendiert haben, außerdem habe er Hausverbot und einen Vereinsausschluss erhalten. Bereits Anfang Februar war Beweismaterial sichergestellt worden, nachdem sich betroffene Kinder ihren Eltern anvertraut und diese Anzeige bei der Polizei erstattet hatten.

„Er hat für den Verein gelebt”

Der Vereinsvorsitzende äußerte sich gegenüber der Main-Post schockiert. Der junge Trainer sei voller Engagement gewesen und habe für den Verein gelebt. " „Um so schlimmer ist das für uns. Wir hätten das nie gedacht.”

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bad Kissingen

Kommende Events in Bad Kissingen (Anzeige)

zur Homepage