CORONAVIRUS

Schließen bei uns auch bald die Tankstellen?

Die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ist groß, deshalb sollen jetzt auch erste Tankstellen dichtmachen.
Auch in Deutschland könnten bald die ersten Tankstellen schließen. Foto: Felix König
Auch in Deutschland könnten bald die ersten Tankstellen schließen. Foto: Felix König Felix König
Rom.

Auch, wenn man zurzeit sowieso zu Hause bleiben soll: Der Gedanke, das Auto nicht mehr volltanken zu können, löst bei vielen Menschen Unbehagen aus. Nun droht uns möglicherweise genau dieser verschärfte Shutdown.

Zuerst schließen Autobahn-Tanken

In Italien schließen laut Bildzeitung ab Mittwoch die ersten Tankstellen – und in letzter Zeit haben wir immer wieder schmerzlich erfahren: Der Blick in unser europäisches Nachbarland ist fast immer ein Blick in unsere nahe Zukunft in der Coronakrise.

Die Tankstellen-Betreiberverbände kündigten in Italien an, dass ab Mittwochabend zunächst die Zapfstellen an Autobahnen dichtmachen. Danach sollen nach und nach weitere Tankstellen folgen.

Weiterer Betrieb zu riskant

Als Begründung geben die Verbände an, in der Coronakrise sei es unmöglich geworden, den Betrieb aufrecht zu halten ohne die Gesundheit der Mitarbeiter zu gefährden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rom

Kommende Events in Rom (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (3)

Wurde unbemerkt Österreich an Deutschland wieder angeschlossen, dass Italien Nachbarland geworden ist?

Wer arbeiten muss, ist fast immer aufs Auto angewiesen, wie soll das funktionieren mit geschlossen Tankstellen?

Gibt es etwas sicheres als die bei fast allen Tankstellen vorhandenen Nachtschalter?
Die Türen können ja durchgehend geschlossen bleiben, und der Zahlungsverkehr läuft über den Nachtschalter.
Hier wird auch meistens bargeldlos bezahlt, warum also die unnötige Panikmache mit dieser Meldung?
Ich sehe schon morgen die Autoschlangen an den Tankstellen, die noch schnell auftanken wollen, da in unserem Flächenland fast jeder auf sein Auto angewiesen ist.