MUTPROBE AUF ZUG

Jugendlicher greift in Oberleitung und fängt Feuer

Ein Jugendlicher ist zusammen mit einer Freundin auf einen Zug geklettert. Für eine Mutprobe griff er dann in eine Oberleitung. Ein fataler Fehler.
Nordkurier Nordkurier
Ein Jugendlicher hat nach der Oberleitung eines Zuges gegriffen und fing dann sofort Feuer (Symbolbild).
Ein Jugendlicher hat nach der Oberleitung eines Zuges gegriffen und fing dann sofort Feuer (Symbolbild). NK-Montage, Fotos: ©poravute - stock.adobe.com, ©marcus_hofmann - stock.adobe.com
Köln.

Ein 17-Jähriger hat bei einer Mutprobe in Köln schwere Verbrennungen erlitten. Wie die Polizei berichtet, war er bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag am S-Bahnhof Köln-Müngersdorf Technologiepark zusammen mit einer Bekannten auf einen abgestellten Güterzug geklettert.

Er habe dann für die Mutprobe nach der Oberleitung gegriffen, bekam einen Stromschlag und fing sofort Feuer, heißt es weiter von der Polizei. Seine Begleiterin habe dann versucht, ihren Freund mit einer Jacke zu löschen und die Rettungskräfte alarmiert. Zeugen am Bahnsteigen hatten den entstandenen „Lichtbogen” gesehen.

Die Feuerwehr rettete den Jugendlichen vom Dach des Waggons und brachte ihn wegen seiner schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik. Die geschockte Freundin stieg selbst vom Dach des Waggons hinunter. Sie wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

15.000 Volt sind tödlich

Die Strecke Köln-Aachen wurde in dem Bereich Köln-Müngersdorf während der Rettungsmaßnahmen gesperrt. Dadurch hatten sieben Züge eine Verspätung von insgesamt mehr als fünf Stunden.

Die Bundespolizei ermittelt nun in dem Fall und rät allen Eltern mit ihren Kindern über die Gefahren an Bahnanlagen zu sprechen und sie dafür zu sensibilisieren. Sie hat dazu die Kampagne „Achtung Bahnstrom! 15.000 Volt sind tödlich. Sucht Euch was anderes!” gestartet. Weitere Hinweise dazu finden Sie auf der Homepage der Bundespolizei.

Zwei Männer sind im Dezember 2017 am Bahnhof Wismar auf eine abgestellte Güterzug-Lokomotive geklettert und dann nach einem Stromschlag gestorben. Auch ein 13-Jähriger ist im Juli 2018 an einem Bahnhof bei Darmstadt auf einen Güterwaggon geklettert und hat dabei einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Köln

Kommende Events in Köln

zur Homepage