ÜBERWACHUNGSKAMERA

Hacker belästigt Mädchen in Kinderzimmer

Ein Hacker hat sich in den USA Zugang zu der Überwachungskamera einer Familie verschafft. Mehrere Minuten spricht er zu der 8-jährigen Tochter, die alleine in ihrem Kinderzimmer ist.
10 Minuten redet der unbekannte Hacker mit der kleinen Alyssa. Erst dann erkennen die Eltern die Situation.
10 Minuten redet der unbekannte Hacker mit der kleinen Alyssa. Erst dann erkennen die Eltern die Situation. buzzfeed.news
Nesbit.

Ein Vorfall wie im Horrorfilm: Ein unbekannter Mann spricht mit einer 8-Jährigen, die alleine in ihrem Kinderzimmer ist. Er fordert das Mädchen auf, Dinge zu zerstören, sagt, er sei ihr bester Freund und stachelt sie an, ihre Mutter zu beschimpfen. Diese Geschichte ist so vor wenigen Tagen in den USA geschehen, wie Buzzfeed.News berichtet.

Plötzlich schreit eine Männerstimme

Das Opfer war die 8-jährige Alyssa aus Nesbit im US-Bundesstaat Mississippi. Ihre Eltern hatten in ihrem Kinderzimmer eine Kamera des Unternehmens „Ring” installiert, das mit privaten Überwachungs- und Sicherheitslösungen wirbt. Am Abend des 4. Dezember ist das Kind in seinem Zimmer, als plötzlich eine Männerstimme schreit, sie erschrickt, kann die Geräusche und die Stimme nicht einordnen. Als der Hacker Musik über die Lautsprecher der Kamera abspielt, denkt Alyssa erst, es sei Musik aus dem Zimmer ihrer Schwester. Sie ruft nach ihrer Mutter, fragt, wer da sprechen würde.

Mann fordert das Kind auf den Fernseher zu zerstören

Fast 10 Minuten redet der Unbekannte auf das Mädchen ein. Er fordert sie auf, ihren Fernseher zu zerstören, im Zimmer Unordnung zu schaffen und ihre Mutter mit rassistischen Beleidigungen zu beschimpfen. Er sagt, er sei ihr bester Freund und Santa Claus. Die Kleine ist deutlich sichtbar verunsichert, wirkt verstört und verängstigt.

Der Vater war zwar die ganze Zeit zu Hause, der Horror für Alyssa endet jedoch erst, als beide Eltern realisieren, dass es nicht der jeweils andere ist, der mit ihrer Tochter spricht.

Nicht der erste Hack von „Ring”-Kameras

Es ist nicht das erste Mal, dass Kameras von „Ring” gehackt wurden. Wenige Tage nach dem Vorfall in Nesbit wurde bekannt, dass auch ein 15-jähriger Junge aus Florida in seinem Zimmer beobachtet und rassistisch beschimpft wurde. Das Unternehmen reagierte ungewöhnlich auf die Vorfälle auf eine Anfrage von Buzzfeed.News. Zuvor hatte die Mutter von Alyssa mehrere Tage erfolglos versucht, das Unternehmen zu kontaktieren. Das Security-Team hätte sich mit den Vorfällen beschäftigt, jedoch keinen Beweis für ein unerlaubtes Nutzen oder Eindringen in das Ring-Netzwerk feststellen können. Allerdings sei die Sicherheit der Verbraucher sehr wichtig für das Unternehmen.

Bis heute ist nicht klar, wie viele Informationen der Hacker über die Familie ergaunern konnte und wie lange er die Kameras angezapft hat. Die kleine Alyssa ist nachhaltig geschädigt. Sie steht laut Aussagen ihrer Mutter nach wie vor unter Schock, versteht nicht, was passiert ist. Auch wollen sie und ihre Schwester nicht mehr in ihren Kinderzimmern schlafen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Nesbit

Kommende Events in Nesbit (Anzeige)

zur Homepage