Naturschauspiel
Rund 100 Seeadler tummeln sich vor Usedom

Usedom ist die Insel der Seeadler. Auf dem Festland vor der Insel haben sich derzeit ungewöhnliche viele der Raubvögel eingefunden.
Günther Hoffmann

Der niedrige Wasserstand sorgt für einen reichgedeckten Tisch. Ungewöhnlich viele Seeadler schlagen sich aktuell im Peenetal die Bäuche voll.

Ein spektakuläres Schauspiel können Naturfreunde derzeit im Peenetal bei Anklam erleben. Im Stadtbruch sammeln sich jeden Morgen um die 100 Seeadler sowie rund 900 Kraniche. „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagte am Mittwoch Naturführer Günther Hoffmann, der seit vielen Jahren als Gästeführer unterwegs ist. Gefahr droht den Kranichen bei dem morgendlichen Stelldichein mit den Seeadlern keineswegs. „In Gruppen sind die Kraniche vor den Seeadlern sicher.“

Die ungewöhnlich große Ansammlung von Seeadlern erklärt sich der Experte mit dem niedrigen Wasserstand in dem fischreichen Gewässern. Dieses erleichtere den Greifvögeln die Jagd. Die Tier stammen den Angaben zufolge aus dem gesamten südlichen Ostseeraum. Wer Lust hat, das besondere Naturerlebnis vor Ort zu sehen, hat dazu ab sofort jeden Donnerstag (1. Tour am 9.8.18) zum Sonnenaufgang Gelegenheit dazu. Tickets gibt es unter www.abenteuer-flusslandschaft.de, Infos unter der Rufnummer 0 39 71 – 24 28 39.