TÖDLICHER VERKEHRSUNFALL

Mopedfahrer stirbt nach Unfall auf Insel Usedom

Bei Mölschow auf der Insel Usedom hat sich in der Nacht zum Sonntag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 29-jähriger Mopedfahrer überlebte das Unglück nicht.
Das Unglück passierte kurz vor Mölschow.
Das Unglück passierte kurz vor Mölschow. Tilo Wallrodt
Mölschow.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Insel Usedom ist in der Nacht zum Sonntag ein 29-jähriger Mopedfahrer ums Leben gekommen.

Gegen 12.25 Uhr wurde der Polizei eine leblose Person auf der Straße gemeldet. Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war der 29-Jährige mit seinem Kleinkraftrad über die K27 aus Richtung Bannemin in Richtung Mölschow unterwegs.

Moped krachte gegen einen Baum

Vor dem dortigen Bahnübergang fuhr er auf der Gegenfahrbahn, was verboten ist, und kam nach links von der Straße ab. Dort prallte er frontal gegen einen Baum. Dabei erlitt er schwerste Kopfverletzungen. Der Notarzt konnte an der Unfallstelle nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Unfall hatte sich zwischen Mölschow und der Kreuzung Krumminer Tannen (B111) ereignet. Hier waren Ende November ein Kleinbus, drei Autos und ein Radfahrer in einen schweren Unfall verwickelt. Der Fahrradfahrer wurde dabei lebensbedrohlich verletzt. Es gab einen langen Stau, an dessen Ende es ein zweites Mal heftig krachte.

Schwarzes Wochenende: Ein Toter und zwölf Verletzte bei Unfällen in MV.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Mölschow

Kommende Events in Mölschow (Anzeige)

zur Homepage