Bewohner evakuiert

:

Feuerwehr löscht Kellerbrand in Wolgast

Eine Frau rettete ihren Hund und rannte nur leicht bekleidet aus dem Aufgang.
Eine Frau rettete ihren Hund und rannte nur leicht bekleidet aus dem Aufgang.
Tilo Wallrodt

Sirenengeheul am frühen Dienstagmorgen in der Wolgaster Makarenkostraße. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr keine unbekannte Adresse.

Immer wieder wurde die Wolgaster Feuerwehr in letzter Zeit in die Makarenkostraße gerufen. Entweder brannten Müllbehälter oder es wurde versucht, mit Altreifen den Keller in Brand zu stecken.

Auch am frühen Dienstagmorgen mussten die Kameraden wieder schnell sein: Der Keller brannte und zahlreiche Menschen waren im Mehrfamilienhaus in Gefahr. Starker Qualm zog durch den Aufgang. Kleine Kinder, deren Eltern und ältere Menschen kamen stark hustend aus dem Haus, viele von ihnen hielten sich Tücher vor dem Mund. Eine Frau rettete ihren Hund und rannte nur leicht bekleidet aus dem Aufgang.

Bei Temperaturen um die elf Grad Celsius mussten die Bewohner längere Zeit vor dem Haus ausharren, einige von ihnen setzten sich in ihre Autos. Die Polizei war mit mehreren Beamten vor Ort, die Kriminalpolizei folgte umgehend und ermittelt gegenwärtig am Einsatzort.