BAUARBEITEN

Gesperrte Straßen in Anklam – hier die Umleitungen

Die Anklamer Ossietzkystraße ist aktuell für den Verkehr gesperrt. Anwohner müssen nun den Kleinbahnweg nutzen, um in ihr Wohngebiet zu gelangen. Auch die Pasewalker Allee ist nur teilweise befahrbar.
An der Kreuzung Pasewalker Allee/Ossietzkystraße geht es stadtauswärts nur über die Hospitalstraße weite
An der Kreuzung Pasewalker Allee/Ossietzkystraße geht es stadtauswärts nur über die Hospitalstraße weiter. Die Spur stadteinwärts auf der Pasewalker Allee ist weiterhin befahrbar. Karsten Riemer/NK-Archiv
Um in die Arado-Siedlung zu kommen, können Autofahrer über die Lindenstraße und am Stadtwald oder über de
Um in die Arado-Siedlung zu kommen, können Autofahrer über die Lindenstraße und am Stadtwald oder über den Lilienthalring fahren. Nordkurier-Grafik
Anklam.

Die Baustelle der Gesellschaft für kommunale Umweltdienste (GkU) an der Kreuzung Pasewalker Allee /Hospitalstraße/Ossietzkystraße hat nun auch direkte Auswirkung für die Anwohner der östlichen Arado-Siedlung. Sie müssen durch die Arbeiten einen Umweg auf sich nehmen, um in ihr Wohngebiet zu kommen.

Vollsperrung durch kaputten Abwasserschacht

Der Grund dafür: Die Ossietzkystraße als Zufahrt musste nun für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Dies sei notwendig, um das ankommende Abwasser von einem kaputten Schacht direkt im Kreuzungsbereich in Richtung Ossietzkystraße abzuleiten, erklärt Markus Müller, Betriebsstellenleiter der GkU in Anklam. Um die Arbeiten in dem rund 4,50 Meter tiefen kaputten Schacht durchzuführen zu können, müsse dieser logischerweise trocken gelegt werden. Zusätzlich ist die Pasewalker Allee an der betroffenen Kreuzung stadt-auswärts einseitig gesperrt.

Umleitungen über den Lilienthalring und am Stadtwald

Heiko Tuchard vom städtischen Bauamt weiß, dass dies besonders für die Anwohner des betroffenen Wohngebietes einen Umweg mit sich bringt. Dennoch sei die Sperrung unumgänglich. Die Anlieger müssen nun entweder am Stadtwald vorbeifahren oder den Lilienthal-Ring nutzen, um anschließend durch den Kleinbahnweg zu ihren Häusern zu gelangen. Ein Ende der Baumaßnahmen ist jedoch in Sicht. Mitte der kommenden Woche soll die Befahrung der beiden Straßen wohl wieder möglich sein, so Müller nach aktuellem Stand.

Das dürfte auch den Schulweg für Anklamer Kinder wieder sicher machen. Vor den jetzigen Sperrungen gab es bereits Kritik, dass durch die Baustelle die Ampel an der Kreuzung abgestellt wurde und Fußgänger seitdem bei der Überquerung der Pasewalker Allee einem höheren Risiko ausgesetzt seien.

Pasewalker Allee wurde unterspült

Ein defekter Wasserschacht führte an der entsprechenden Kreuzung zuletzt dazu, dass ein Teil der Pasewalker Allee unterspült wurde und sich so ein Loch bildete, wodurch die Straße an dieser Stelle leicht absackte.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage