Unsere Themenseiten

Leseraktion zu Gartenwundern

:

Diese Blume stellt alles in den Schatten

Ein Zollstock reicht zum Messen nicht mehr aus. Die zahlreichen Blüten der riesigen Sonnenblume locken viele tierische Gäste an.
Ein Zollstock reicht zum Messen nicht mehr aus. Die zahlreichen Blüten der riesigen Sonnenblume locken viele tierische Gäste an.
Karsten Riemer

Derzeit lassen sich überall die großen gelben Blüten der Sonnenblume bestaunen. In einem Ducherower Garten blüht derzeit ein besonders eindrucksvolles Exemplar. Und bei Ihnen so?

Besonders groß ist der Garten von Hans-Rudolf Schulz nicht. Neben einigen Blumen haben er und seine Lebensgefährtin Gemüse wie Tomaten und Gurken angepflanzt. „Dieses Jahr gibt es sehr viele Gurken“, sagt Schulz über seine Aussaat. Aber nicht die Menge dieses Gemüses ist es, was im Garten des 79-Jährigen hervorsticht. Eine andere Pflanze stellt alles in den Schatten.

23 Blüten strahlen in schönstem Gelb an der gut vier Meter hohen Sonnenblume. „So eine große hatte ich bisher noch nie“, sagt Schulz stolz. Viel Arbeit hat er mit der Pflanze allerdings nicht gehabt und auch geheime Tricks, um so eine Pflanze zu ziehen, gibt es nicht. „Einfach wachsen lassen und abstützen“, so Schulz. Trotz der langen Trockenheit hat das sehr gut geklappt. „Ab und an muss man die mal gießen, aber ich glaube, die brauchen weniger Wasser als das Gras“, erklärt der Gärtner.

Seit 2001 bewirtschaftet er die Fläche neben seinem Wohnhaus. Und die Sonnenblumen stehen jedes Jahr an der selben Stelle. Dafür ist im Gegensatz zu den anderen Nutzpflanzen keine bewusste Aussaat nötig. Der Vogelkasten in der Nähe ist der Ursprung der gewaltigen Blume. Jedes Jahr im Winter füttert Schulz hier die Spatzen und Meisen mit handelsüblichem Vogelfutter. „Und was die rausschmeißen, sind dann die Samen“, gibt er an. Aber nicht jede Sonnenblume wird einmal so groß. Nur ein bis zwei lässt er jedes Jahr wachsen. „Die, die zu viel sind, reiße ich raus“, sagt Schulz.

Wie sieht es bei Ihnen im Garten aus? Haben Sie auch so prachtvolle bzw. riesige Blumen oder waren Sie bei der Ernte von Obst und Gemüse überaus erfolgreich? Lassen Sie uns und die anderen Leser an Ihren Erfolgen teilhaben und schicken Sie uns Fotos davon! Einfach eine Mail an red-anklam@nordkurier-mediengruppe.de senden. Wir sind gespannt.