Weiberfastnacht

Anklams Bürgermeister geht’s an den Kragen

Auch Anklams Stadtoberhaupt kam heute nicht um den Karnevalsbrauch herum – der Schlips musste fallen. Und beim Karnevalsprinzenpaar wird das Zepter von Micha II. an Yvonne I. übergeben.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Rathaus-Mitarbeiterin Silke Brüsch setzte bei Anklams Bürgermeister Michael Galander die Schere an.
Rathaus-Mitarbeiterin Silke Brüsch setzte bei Anklams Bürgermeister Michael Galander die Schere an. Sybille Bothmann
0
SMS
Anklam.

Die Karnevalszeit ist in vollem Gange. Auch in Anklam haben die Narren seit dem 11.11. den Rathaus-Schlüssel in ihrer Gewalt. Was das konkret bedeutet, bekam Bürgermeister Michael Galander nun am eigenen Hals zu spüren. Zur Weiberfastnacht fackelte Rathaus-Mitarbeiterin Silke Brüsch nicht lange und griff zur Schere. Ein furchtsamer Blick des Chefs – und schon war die Krawatte ab. Besonders schmerzlich vermissen wird der Bürgermeister den Schlips hoffentlich nicht.

Frauen haben im Theater das Sagen

Auch beim Anklamer Carneval Club (ACC) greift am Donnerstagabend, 28. Februar, dann die Frau zum Zepter: Für einen Tag muss Karnevalsprinz Micha II. diesen an seine Yvonne I. abgeben, wenn die Frauen im Theater das Sagen haben.

Für das diesjährige Landesprinzenpaar aus Anklam steht in den nächsten Tage noch einiges an: am Freitagnachmittag, 1. März, geht es in die Schweriner Staatskanzlei und am kommenden Wochenenden stehen neben den Veranstaltungen in Anklam auch noch Besuche bei anderen Karnevalsvereinen an.