Unsere Themenseiten

:

Räuber attackieren Verkäufer

Die Kriminalpolizei konnte die Verdächtigen letztlich fassen.
Die Kriminalpolizei konnte die Verdächtigen letztlich fassen.
Archiv Ukk

Wegen ein paar Süßwaren griffen Kriminelle zur Waffe. Zwar gelang ihnen dann die Flucht, aber die Polizei kam ihnen auf die Schliche.

Zwei Männer haben in Schwedt einen Einkaufsmarkt in der Friedrich-Engels-Straße mit Gewalt überfallen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, bemerkte ein Angestellter des Ladens, wie sich einer der Tatverdächtigen an einem Süßwarenregal zu schaffen machte und Ware in einem Rucksack verstaute. Daraufhin sprach der Angestellte das Duo an, worauf ihm ein messerähnlicher Gegenstand vorgehalten und mehrfach in die Richtung seines Oberkörpers geführt wurde.

Glücklicherweise gelang es dem Angestellten, die brutalen Angriffe abzuwehren. In der Folge flüchteten die beiden bis dahin Unbekannten zunächst. Allerdings gelang es der Kriminalpolizei inzwischen, die beiden schon polizeibekannten Verdächtigen zu ermitteln. Die beiden Männer im Alter von 30 beziehungsweise 32 Jahren müssen sich jetzt wegen räuberischen Diebstahls verantworten.

Weiterführende Links