Unsere Themenseiten

:

Prenzlau erhält pro Schüler 1045 Euro extra

Auch in den Schulteil II der Diesterwegschule wird perspektivisch investiert.
Auch in den Schulteil II der Diesterwegschule wird perspektivisch investiert.
Claudia Marsal

Brandenburgs Finanzminister Görke besuchte die uckermärkische Kreisstadt. Der Politiker ist nicht mit leeren Händen gekommen.

Der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Die Linke) hat bei einem Arbeitsbesuch im Prenzlauer Rathaus eine Finanzspritze in Höhe von 1,53 Millionen Euro zugesagt. Das Geld kommt aus einem Investitionsförderprogramm für finanzschwache Kommunen und soll in die Schulinfrastruktur fließen. Im Land stehen dafür insgesamt 102 Millionen Euro zur Verfügung.

Geld für uckermärkische Städte und den Landkreis

Über ein Zehntel davon geht in die Uckermark, stellte Görke heraus. Neben der uckermärkischen Kreisstadt können sich hier elf weitere Kommunen über Geld freuen. Templin beispielsweise bekommt 1,01 Millionen Euro, Lychen weitere 152 600 Euro. Dem Landkreis selbst werden aus diesem Topf 6,5 Millionen Euro für Schulen in seiner Trägerschaft zur Verfügung gestellt.

Baumaßnahmen und WLAN an Prenzlauer Schulen

Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) hat errechnet, dass jedem Schüler seiner Stadt somit 1045 Euro zu Gute kommen. Finanziert werden sollen damit unter anderem die Dachsanierung an der Diesterwegschule und ein Projekt an deren Schulteil II. Des Weiteren stehen Brandschutzmaßnahmen und WLAN für die Grabowschule auf dem Programm.