:

Duschverbot wegen Legionellen

Legionellen können über die Atemwege in den Körper eindringen und gesundheitliche Schäden hervorrufen.
Legionellen können über die Atemwege in den Körper eindringen und gesundheitliche Schäden hervorrufen.
Jens Wolf

In Prenzlau sind in drei Häusern gefährliche Bakterien nachgewiesen worden. Der Vermieter reagierte sofort.

In drei Mehrfamilienhäusern in Prenzlau ist das Wasser von Legionellen befallen. Das ergaben Routineuntersuchungen. Legionellen sind Bakterien, die über die Atemwege in den Körper eindringen und zu gesundheitlichen Schäden wie Lungenentzündungen führen können. Betroffen sind zwei Blöcke am Georg-Dreke-Ring mit insgesamt 94 Wohnungen und ein Haus in der Steinstraße mit zehn Wohneinheiten, bestätigte die zuständige Wohnungsgenossenschaft Prenzlau eG.

Für das Objekt in der Steinstraße musste ein Duschverbot verhängt werden, um die Bewohner vor Gefahren zu schützen. In den anderen beiden Häusern kann das Wasser weiterhin benutzt werden, es sollte aber die Bildung von zu viel Wasserstaub vermieden werden. Beseitigt werden sollen die Keime durch eine zeitweise Erhöhung der Temperatur des Warmwassers. Legionellen sterben bereits bei Temperaturen von 50 Grad Celsius ab.