:

Der deutsche Schlager lebt

Von wegen alte Kamellen – Ost-Stars wie Gerd Christian und Ute Freudenberg füllen noch immer große Bühnen. Sogar bei widrigen Bedingungen.

Einige Fans hatten sich sogar die Mühe gemacht, für ihre Lieblinge Transparente anzufertigen.
Claudia Marsal Einige Fans hatten sich sogar die Mühe gemacht, für ihre Lieblinge Transparente anzufertigen.

Die zweite Schlagerparty auf der Seeparkbühne in Prenzlau hat sich als voller Erfolg erwiesen. Obwohl der Vorverkauf lange Zeit schleppend verlaufen war und es am Veranstaltungstag auch noch regnete, waren die Ränge am Ende gut gefüllt. Ab 16 Uhr riss die Schlange am Eingangszelt nicht mehr ab. Hunderte Menschen strömten auf das Gelände am Uckersee. Sie wollten Stars wie Linda Feller und den Newcomer der Schlagerszene Björn Landberg sehen. Zahlreiche Besucher warteten auch auf die Auftritte der Ost-Stars Ute Freudenberg und Gerd Christian.

Am Ende wurden die Erwartungen der Schlagerfans erfüllt. Vom Publikum gab es viel Lob. Die Prenzlauer würden sich freuen, wenn die Freilichtbühne öfter mit musikalischen Leckerbissen aufwartet, war überall zu hören.