:

Sperrungen auf der B 104 in Löcknitz und Bismark

In Bismark (Foto) und Löcknitz haben am Wochenende wieder die Bauarbeiter das Sagen. Es gibt Verkehrsbehinderungen.
In Bismark (Foto) und Löcknitz haben am Wochenende wieder die Bauarbeiter das Sagen. Es gibt Verkehrsbehinderungen.
J. Foetzke

Wer am Wochenende nach Polen fährt, muss sich auf Wartezeiten einstellen. In Löcknitz und Bismark wird die Fahrbahn der Bundesstraße repariert.

Das Straßenbauamt Neustrelitz hat für das kommende Wochenende Behinderungen auf der B 104 in Richtung des Grenzübergangs Linken angekündigt. In den Ortsdurchfahrten Löcknitz und Bismark wird es erneut Verkehrsbehinderungen geben. Die Arbeiten werden am Freitag, 20. Oktober, in Löcknitz ab der Randow-Brücke bis zur Kreuzung Amtsverwaltung ausgeführt. Dort kommt es dann zu den erheblichen Einschränkungen.

Im genannten Bereich wird der Asphalt gefräst und der Verkehr halbseitig mit einer Baustellenampel geregelt. Dazu müssen die Knotenpunkt-Ampeln außer Betrieb genommen werden. Am Samstag, 21. Oktober, wird der Asphalt dann eingebaut. Im Bereich von der Randow-Brücke bis Abzweig Rothenklempenow erfolgt der Asphalteinbau halbseitig. Vom Abzweig Rothenklempenow bis zur Kreuzung Amtsverwaltung erfolgt der Asphalteinbau unter Vollsperrung und Umleitung über die Straßen am Bahnhof.

Der Sonntag dient den Bauleuten als Reservetag, falls die Bauarbeiten nicht zum Abschluss gebracht werden können. Nach Abschluss der Asphaltarbeiten werden noch Restleistungen an Schächten und an der Gosse ausgeführt.

Zeitgleich erfolgen die Arbeiten in Bismark.