:

30.000 Besucher bei Leistungsschau in Pasewalk erwartet

Einhundert Akteure und Aussteller haben sich zur Leistungsschau der Uecker-Randow-Region, auch „Messe für Vorpommern“ genannt, angemeldet. Nur noch Kleinstflächen sind auf der Messe zu haben.

Auch in diesem Jahr werden zur Leistungsschau der Uecker-Randow-Region viele Künstler erwartet. Zu den Promis werden Leif Tennemann (im Bild), Sebastian Hämer und Maja-Katrin Fritsche gehören.
Nordkurier Archiv Auch in diesem Jahr werden zur Leistungsschau der Uecker-Randow-Region viele Künstler erwartet. Zu den Promis werden Leif Tennemann (im Bild), Sebastian Hämer und Maja-Katrin Fritsche gehören.

In 26 Jahren hat sie sich zu Pasewalks Besuchermagnet entwickelt, die Leistungsschau der Uecker-Randow-Region, neuerdings auch „Messe für Vorpommern“ genannt. Um die 30.000 Besucher finden alljährlich nach Pasewalk. Viele kommen, um sich über die regionalen Unternehmen und ihre Angebote zu informieren. Viele Gäste kommen auch, um das Kulturprogramm zu erleben. In diesem Jahr wird die Leistungsschau vom 8. bis zum 10. September ausgerichtet.

Stadtfest und Fußballderby

Mit Stichtag Dienstag hatten sich einhundert Akteure und Aussteller aus der Wirtschaft, aus Verwaltungen und Vereinen angemeldet. Auch in der Uckermark würden sich immer mehr für die Schau in Pasewalk interessieren. Aussteller reisen aber auch aus der Mecklenburger Seenplatte, aus Neubrandenburg und Stralsund an.

Zeitgleich zur Messe findet das Pasewalker Stadtfest mit vielen kulturellen Höhepunkten statt. Ausgerichtet wird außerdem das 7. Deutsch-Polnische Sport- und Kulturtreffen mit dem 12. Fußballderby Ü 40.