Unsere Themenseiten

:

Laster rauscht in Graben der A19 bei Linstow

Die Bergung soll am Vormittag beendet sein.
Die Bergung soll am Vormittag beendet sein.
Polizei

Wer am Mittwochvormittag auf der A19 in Richtung Rostock unterwegs ist, muss mit Behinderungen rechnen. Nach einem Unfall sind beide Fahrspuren gesperrt.

Die A19 musste am Mittwoch-Morgen in Höhe Linstow in Richtung Rostock voll gesperrt werden. Grund dafür waren Bergungsarbeiten, bei denen ein 7,5-Tonnen-Laster aus dem Graben gezogen werden musste. Der Transporter war kurz nach 5 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gefahren.

Der 38-jährige Fahrer und sein Beifahrer konnten sich allein aus dem Fahrzeug befreien. Nach Angaben der Autobahnpolizei Linstow war vermutlich Unaufmerksamkeit die Ursache des Unfalls. Verletzt wurde dabei niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Für die Bergung des Fahrzeuges war die Autobahn in Richtung Rostock zwei Stunden lang gesperrt.