:

Der Malchower SV 90 lässt beim Pokalfight nichts anbrennen

Die große Überraschung ist ausgeblieben! Der Fußball-Oberligist vom Malchower SV 90 gewann beim Ortsnachbarn vom SFV Nossentiner Hütte aus der Landesklasse und zog in die nächste Runde des Landespokalwettbewerbes ein.

Der Fußball-Oberligist vom Malchower SV 90 bleibt durch den Auswärtssieg beim SFV Nossentiner Hütte im Rennen um den Gewinn des Fußball-Landespokals.
Jens-Uwe Wegner Der Fußball-Oberligist vom Malchower SV 90 bleibt durch den Auswärtssieg beim SFV Nossentiner Hütte im Rennen um den Gewinn des Fußball-Landespokals.

Der Malchower SV 90 aus der Fußball-Oberliga hat sich am Freitagabend durch einen 2:1-Sieg beim SFV Nossentiner Hütte aus der Landesklasse in die zweite Runde des Landespokalwettbewerbes geschossen.

Stefan Voss hatte den Malchower SV 90 kurz nach der Halbzeitpause mit 1:0 in Führung gebracht (48.). Drei Minuten später erhöhte Michael Freyer auf 2:0 für die Gäste aus der nur sieben Kilometer entfernten Inselstadt.

Erst kurz vor Toresschluss gelang Andy Odebrecht vor offiziell angegebenen 380 Zuschauern der Ehrentreffer für den SFV Nossentiner Hütte (84.).

Damit hat der Malchower SV 90 mit dem Cheftrainer André Schröder nach dem 1:0-Sieg beim Torgelower FC Greif zum Saisonauftakt in der Fußball-Oberliga den zweiten Auswärtserfolg in Folge eingefahren und kann sich nun auf das erste Heimspiel der Saison freuen. Das steigt wegen der langen Anreise des Gastes am nächsten Freitagabend erst ab 20.30 Uhr auf dem Malchower Waldsportplatz unter dann erstklassigem Flutlicht gegen den punktgleichen 1. FC Frankfurt.