:

Unkel Bräsig und Dörchläuchting zu Gast

Der Stavenhagener Kultur- und Heimatverein hat nach einer Pause wieder ein plattdeutsches Stück auf die Festbühne gebracht.
Der Stavenhagener Kultur- und Heimatverein hat nach einer Pause wieder ein plattdeutsches Stück auf die Festbühne gebracht.
Eckhard Kruse

Nach dem Erfolg eines plattdeuschen Bühnenstücks von Rudolf Tarnow auf dem Schlossgartenfest denken die Mitglieder des Kultur- und Heimatvereins über eine Fortsetzung nach.

Zum ersten Schlossgartenfest in Stavenhagen gab es am Sonnabend wieder ein plattdeutsches Bühnenstück. Dafür fanden sich nach einer Pause Mitglieder des Kultur- und Heimatvereins zusammen. Die führten ein Stück von Rudolf Tarnow mit dem Titel „Dat Randevuh in'n Rathus tau Stemhagen” auf. Viele Figuren aus Fritz Reuters Werken, wie Unkel Bräsig und Dörchläuchting, traten dabei vor die Zuschauer und bekamen viel Beifall dafür. Der Verein denkt nun darüber nach, auch im nächsten Jahr ein solches Schauspiel zu präsentieren. Viel mehr war los: Auf die Festbesucher warteten Fahrgeschäfte und das Schlagersternchen Undine Lux. Auf dem Schlosshof lud ein Kunst- und Regionalmarkt zu einem Bummel ein. Im Schloss konnte man sich in historischen Kleidern fotografieren lassen.