Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Malchiner fürchten eine neue Stinker-Bude

Mit vier Millionen Euro will die Danpower-Gruppe ihre Biogas-Anlage am Malchiner Industriehafen aufrüsten. Womit der Betreiber nicht gerechnet hat: Aus der Stadt kommt erheblicher Widerstand.

In der Anlage am Malchiner Industriehafen wird aus Pflanzen-Silage Biogas gewonnen, das künftig aufbereitet werden soll, um es ins örtliche Gasnetz einzuspeisen.
Torsten Bengelsdorf In der Anlage am Malchiner Industriehafen wird aus Pflanzen-Silage Biogas gewonnen, das künftig aufbereitet werden soll, um es ins örtliche Gasnetz einzuspeisen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: