Unsere Themenseiten

Energie

:

Stromversorger senken Preise im Nordosten

Tausende Kunden in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg können mit sinkenden Preisen rechnen.
Tausende Kunden in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg können mit sinkenden Preisen rechnen.
Oliver Berg

Diesmal geht es anders herum: E.ON senkt ab April seinen Grundtarif. Zehntausende Kunden profitieren von billigerem Strom. Das sind die Gründe.

Das gab es schon lange nicht mehr: Tausende Stromkunden in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg können ab April mit günstigeren Stromtarifen rechnen. Der Energieversorger E.ON bestätigte für den Nordosten eine Senkung von mehr als acht Prozent.

Nach Unternehmensangaben spart damit eine dreiköpfige Familie rund 82 Euro bei einem Jahresverbrauch von 2500 Kilowattstunden. Die Senkung gilt für die Grundversorgung und den Tarif Basisstrom.

Prenzlau senkt ab März die Preise

Hintergrund sind deutlich sinkende Kosten für den Stromtransport durch die regionalen Netzbetreiber Edis sowie 50 Hertz. Die so genannten Netzentgelte machen etwa ein Viertel der Stromkosten aus. Angesicht dieser Entwicklung senken die Stadtwerke Prenzlau zum 1. März ihre Stromtarife im Umfeld der Stadt. Dort fließt der Strom ebenfalls durch die Edis-Netze.

Sehen Sie hier ein Online-Feature zur Energiewende im Nordosten.