Unsere Themenseiten

:

Sozenbräu, Zwischenrufe und die nackte Linke

Nur noch sechs Wochen bis zur Wahl. Wir sind schon ganz aufgeregt!
Nur noch sechs Wochen bis zur Wahl. Wir sind schon ganz aufgeregt!

Mit den fleißigen Wahlkämpfern der Region biegt das Wahlgeflüster auf die Zielgerade ein. Und dort geht’s um die Grundbedürfnisse: trinken, streiten, glotzen.

Sommerloch, Schietwetter, und die CDU in den Umfragen weit voraus – da bleibt einem als kämpferischer Sozialdemokrat eigentlich nur der Alkohol. Wobei Bier zwar ein alkoholisches Getränk sein kann, im Nordosten allen Zahlen zufolge allerdings eher als Grundnahrungsmittel dient.

Nur logisch also, dass in Zeiten des Craft-Beers auch im Wahlkampf die erste Eigenmarke nicht lange auf sich warten ließ. SPD-Kandidat Heiko Miraß wirbt unter dem Motto „Das Bier für das rote Wunder” seit einigen Tagen massiv für das „Sozenbräu”, das demnächst auf Bürgerfesten und Wahlterminen verteilt werden soll. „Das Bier ist speziell gebraut worden und hat eine rötliche Färbung”, so Miraß. „Ich will aber in Zukunft nicht in die Bier-Industrie einsteigen, sondern in den Bundestag einziehen.” 750 Flaschen seien zu diesem Zwecke in Auftrag gegeben worden:

Dann wollen wir uns mal nicht lumpen lassen: Prost!

# # #

Bei den jüngeren Sozialisten geht’s dagegen deutlich politischer zu. Sie fordern auf Facebook knallhart „Weg mit dem Vermummungsverbot!” und werden mit diesem programmatischen Ausrufezeichen nicht zuletzt Chefin Manuela Schwesig sehr erfreuen, die ja mit vermummten linken Demonstranten in jüngster Zeit ganz ordentlich zu tun hatte.

# # #

Ebenfalls mit guter Laune unterwegs ist die AfD, die im Ferienlager einfach mal zusammengezählt hat, wie oft die bösen Altparteien bei einer Rede ihres Chefs Leif-Erik Holm einfach so ungefragt dazwischengesabbelt haben. Mindestens 80 Mal! Und niemand denkt mal wieder an die armen Kinder, die da im Schweriner Schloss sitzen müssen, kein W-Lan haben und dann so schlechte Vorbilder erleben. Wir vom Wahlgeflüster sind allerdings ziemlich sauer, dass wir auf dem Sharepic nur 43 Zwischenrufe präsentiert bekommen. Will die AfD hier etwa Brisantes verheimlichen?

# # #

Äußerst erfreut nimmt das Wahlgeflüster-Team zur Kenntnis, dass die CDU unser kleines Sommer-Rätsel nach dem Menschen hinter dem Gesicht aufgelöst hat und prompt Funktion und Name des smarten Christdemokraten notiert hat – auf dass ihn künftig die Wähler auch im Landesosten kennen und lieben lernen:

# # #

Und dann sind da noch die Linken, die machen ja auch Wahlkampf. Glauben wir zumindest. Doch der Über-Linke Gregor Gysi räkelte sich mal eben für ein Interview übers Nacktbaden im „Playboy” und überstrahlte damit jegliche inhaltliche Kampagnen alleine schon vong die Schlüpfrigkeit her. Bei Twitter ziehen sich alle einige unter dem Hashtag #nacktfuergysi aus, und wer will da auch schon groß über Inhalte reden. Wir jedenfalls nicht, und deshalb ziehen wir hier als Rausschmeißer im Zeichen der Roten Socke aber so was von blank: