:

Demmin zeigt Vandalen klare Kante

Immer wieder haben Jugendliche auf dem Sportplatz in der Schützenstraße Flaschen zerschlagen. Die Stadt zog aus diesem Verhalten nun Konsequenzen.

Bleibt bis auf Weiteres an den Wochenenden gesperrt: Der Multifunktionsplatz in der Demminer Schützenstraße.
Birger Schütz Bleibt bis auf Weiteres an den Wochenenden gesperrt: Der Multifunktionsplatz in der Demminer Schützenstraße.

Seit Anfang September sind der Demminer Multifunktions- und der Skaterplatz sonnabends und sonntags für Benutzer geschlossen. In der letzten Woche der Sommerferien blieben beide sogar komplett für Freizeitsportler gesperrt. Der Grund: Immer wieder hatten Kinder und Jugendliche auf den Sportstätten Glasflaschen zerschlagen, die scharfkantigen Scherben lagen auf dem ganzen Gelände verstreut. Mehrfache Belehrungen und auch einzelne Platzverweise änderten das Verhalten der jungen Benutzer nicht.

Die Stadt zog aus dem Vandalismus nun die Konsequenzen. „Unter der Woche kann unser Platzwart den Platz ja noch regelmäßig kontrollieren“, sagt Ronny Szabó. „Aber wenn am Wochenende zum Beispiel ein fünfjähriger Steppke beim Basketball spielen in die Scherben fällt und sich schneidet, bekommen wir als Stadt richtig Probleme“, erklärt Demmins zweiter stellvertretender Bürgermeister. „Wir haben dafür zu sorgen, dass sich dort niemand verletzt.“ Zudem sei die Sperrung auch als erzieherische Maßnahme gedacht, da das Problem schon seit mehreren Jahren bestehe.