:

Bürodieb stiehlt Geldbörsen und Taschen

Zwar nicht aus der Hosentasche, aber aus aufgehängten Jacken und Handtaschen in Büros und Arztpraxen verschwanden in Demmin zuletzt häufig Geldbörsen. 
Zwar nicht aus der Hosentasche, aber aus aufgehängten Jacken und Handtaschen in Büros und Arztpraxen verschwanden in Demmin zuletzt häufig Geldbörsen.
Frank Mächler

Ein Dieb macht in Demmin Büros und Arztpraxen unsicher. Seine Taten laufen stets nach dem gleichen Muster ab.

In diversen Büros von Demmin wurden in jüngster Zeit Geldbörsen oder gleich ganze Handtaschen gestohlen. Laut Polizei gibt der bislang unbekannte Täter an, einen Praktikumsplatz zu suchen oder auf jemanden zu warten, wenn er von Mitarbeitern in den öffentlichen Gebäuden angesprochen wird. In unbeobachteten Momenten schlägt er dann zu.

Seit September dieses Jahres häufen sich die Diebstahlsmeldungen bei der Demminer Polizei. 20 Fälle sind den Beamten bislang angezeigt worden. „Alle Fälle sind nahezu identisch“, erklärt die Pressesprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Diana Mehlberg, gegenüber dem Nordkurier.

Eine männliche Person habe jeweils zu den Öffnungszeiten öffentliche Gebäude wie Arztpraxen, Firmenräume, Schuleinrichtungen und Verwaltungsgebäude betreten und aus den dortigen Sozial- und Aufenthaltsräumen Geldbörsen oder Handtaschen entwendet. Da er die Gebäude innerhalb der Öffnungszeiten betreten habe, konnte er sich dort uneingeschränkt bewegen und ausfindig machen, wo es etwas zu stehlen gibt.„Das Ziel des Täters war augenscheinlich das Bargeld“, so Diana Mehlberg.

Polizei mahnt zur Vorsicht

Die Beamten der Demminer Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen und mahnen zur Vorsicht: Die Personal- und Aufenthaltsräume sollten abgeschlossen sein; auf Wertgegenstände seit stets zu achten, fremde Personen sollten die Mitarbeiter aufmerksam betrachten und nach dessen Anliegen fragen. Auffällige Personen sollen der Polizei gemeldet werden, um die Diebstahlsserie schnell aufklären zu können.