Unsere Themenseiten

:

Ministerpräsidentin in Brandenburg bei Unfall verletzt

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
Kay Nietfeld

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ist nach einem Unfall mit ihrem Dienstwagen in Brandenburg in ein Krankenhaus in Potsdam eingeliefert worden. Nach Medienberichten wurden auch ihr Fahrer und ihre Personenschützer verletzt.

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer war am Donnerstag auf dem Weg von Saarbrücken zu den Sondierungsgesprächen in Berlin, als ihr Dienstwagen etwa 100 Kilometer vor dem Ziel mit einem Lkw kollidierte. Nach Medienberichten krachte das Auto gegen 4.30 Uhr auf der Autobahn A10 zwischen der Anschlussstelle Ferch und dem Autobahndreieck Potsdam auf einen vor ihm fahrenden Lkw.

Auch Fahrer und Personenschützer verletzt

Auch der Fahrer der Regierungschefin und zwei Personenschützer sollen verletzt worden sein. Wie es genau zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Am Mittwochabend hatte die 55-Jährige in Saarbrücken zum Neujahrsempfang mit rund 1.800 geladenen Gästen geladen. Anschließend war sie aufgebrochen, um an den Gesprächen über eine mögliche neue Große Koalition teilzunehmen.