:

Ein Toter und 73 Verletzte bei Unfällen am Wochenende

Insgesamt zählten die Einsatzkräfte von Freitag bis Sonntag nahezu 500 Unfälle.
Insgesamt zählten die Einsatzkräfte von Freitag bis Sonntag nahezu 500 Unfälle.
NK-Grafik

Die Polizei in Brandenburg musste in den vergangenen Tagen zu Hunderten Unfällen ausrücken. Für einen 55-Jährigen kam im Landkreis Barnim jede Hilfe zu spät.

Bei Unfällen am Wochenende sind auf Brandenburgs Straßen 73 Menschen verletzt worden, ein Mann starb. Das teilte die Polizei am Montag mit. Ein 55 Jahre alter Autofahrer war am Samstag auf einer Landstraße zwischen Ruhlsdorf und Prenden bei Wandlitz im Landkreis Barnim ums Leben gekommen. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Insgesamt zählte die Polizei von Freitag bis Sonntag 495 Unfälle.