:

Kühe sterben bei Feuer auf Betriebsgelände

Aus bisher ungeklärten Gründen stand ein landwirtschaftliches Gebäude bei Rubkow in Flammen. Die Rettungskräfte versuchten mehrere Hundert Kühe zu retten. Das gelang nicht vollständig.

Feuerwehr und Polizei haben zahlreiche Tiere evakuiert.
Tilo Wallrodt Feuerwehr und Polizei haben zahlreiche Tiere evakuiert.

Im Rubkower Ortsteil Buggow ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde wurde gegen 15 Uhr alarmiert. Auch aus umliegenden Orten wurden Retter zum Einsatz gerufen. Ein Gebäude auf dem Gelände der dort ansässigen Peeneland Agrar Gesellschaft stand in Flammen. Dabei soll es sich um ein Silo handeln. Zahlreiche Kühe mussten auf dem Gelände in Sicherheit gebracht werden. Bei dem Feuer sind einige Kühe ums Leben gekommen, weitere Tiere wurden verletzt. Das bestätigte Einsatzleiter Arne Schmidt am Nachmittag. Ob Menschen verletzt wurden, ist derzeit noch unklar.

Gegen 16.40 erklärte Einsatzleiter Schmidt aus Murchin, der Brand sei vorerst unter Kontrolle. Es sei nicht auszuschließen, dass noch einzelne Glutnester vorhanden sind. Der Einsatz werde sich deshalb noch bis in den frühen Abend hineinziehen. Der Großteil der 60 Kameraden aus sieben Wehren könne aber nach und nach abrücken.