:

Berliner säbelt neue Statue auf Usedom um

Ein Berliner ist mit seinem Auto über eine neue Verkehrsinsel auf der Insel Usedom gebrettert und hat dabei eine Statue zerstört. Der Alkoholtest war erhellend.

In Zinnowitz ist ein betrunkener Autofahrer über Verkehrsinsel gefahren.
Tilo Wallrodt In Zinnowitz ist ein betrunkener Autofahrer über Verkehrsinsel gefahren.

In der Nacht auf Donnerstag gegen 00.43 Uhr krachte ein Berliner mit seinem Golf auf die neu errichtete Verkehrsinsel in Zinnowitz. Diese ist der Knotenpunkt zwischen Möskenweg, Alte Strandstraße und Neu Strandstraße. Dabei wurde auch die neu aufgestellte Holzstatue stark in Mitleidenschaft gezogen.

Führerschein sichergestellt

Nach einem ersten Alkoholtest war schnell klar, warum der Mann die Verkehrsinsel übersehen haben könnte. Denn bei dem 32-Jährigen wurden 1,99 Promille festgestellt. Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher, außerdem wurde eine Blutabnahme durchgeführt.

Kommentare (3)

Nun fährt er mit dem Zug nach Berlin, falls er nicht vom Bahnsteig fällt

ob er nüchtern besser fährt. Schließlich ist Zinnowitz ja nicht Berlin.

vorläufig fährt er ja nicht selber Auto nach Berlin wo er sicherlich wohnt